Close
Grafik Amanda Priebe, https://commonecologies.net

Agrarökologie – Umwelt und Soziales zusammendenken

Das Ernährungssystem von unten verändern Ein Begriff, der im Zusammenhang mit einer zukunftsfähigen Form der Landwirtschaft immer wieder auftaucht, ist die „Agrarökologie“. Obwohl auch manche Vertreter*innen der industriellen Landwirtschaft versuchen, ihn sich auf ihre Fahnen zu heften, geht die hauptsächliche Dynamik „von unten“ aus, von den sozialen Bewegungen um Ernährungssouveränität und vom globalen Süden. Der…

Neustart

Lange Zeit ist hier wenig los gewesen. Das hatte verschiedene Gründe. Persönliche und außerhalb von mir liegende. Zum Beispiel hab ich mich, als am Beginn der Pandemie alle Veranstaltungen abgesagt wurden, endgültig aus dem „Berufsleben“ zurückgezogen. Und ohne die Veranstaltungen gab es immer weniger Anregungen für neue Blogbeiträge. Als Pensionistin hab ich mich dann mehr…

Planetare Grenzen

Danke für die verschiedenen Reaktionen zum vorigen Text! Die meisten waren erfreulicherweise durchaus zustimmend, allerdings haben sie gemeint, das wüsste man ja eh alles. Und das hab ich ja in dem Text auch angesprochen, dass wir das vor 20 Jahren alles wussten, aber offensichtlich irgendwo unterwegs verloren haben. Denn in den Medien und öffentlichen Diskussionen…

Klimasackgasse?

Was, wenn alles ganz anders ist? In den letzten Jahren, seit dem Erstarken der Klimabewegungen, beschlich mich mehr und mehr ein ungutes Gefühl. Natürlich ist es super, wenn sich viele Menschen um die Zukunft unseres Planeten und der Menschheit sorgen und wenn sie dafür auf die Straße gehen, sich festkleben, sich an Bäume fesseln, ins…

Wie machen wir jetzt weiter?

Ich habe ja hier schon einige Male (zB hier – ich stelle gerade verwundert fest, dass das schon wieder fast 2 Jahre her ist) meine Ratlosigkeit und Verstörung darüber geäußert, dass so viele „Linke“ die Coronapolitik der Regierung nicht nur mitgetragen, sondern oft auch noch verstärkt haben. Inzwischen ist das Thema weitgehend verschwunden, eine Aufarbeitung…

Ciao Silke …

… auch wenn ich’s nicht verstehe, dass du jetzt schon gehen musstest! Kannst du nicht aufpassen, wo du hintrittst? Aber, wenn es denn sein musste, dann möchte ich wenigstens „DANKE“ sagen. Ohne dich wäre mein Leben nicht so wie es ist, es wäre vermutlich langweilig und ziemlich sicher prekär, mit meiner Mindestpension. Du hast mir…

Was wir lernen könnten

Und hier nun der dritte und zumindest vorläufig letzte Teil meiner Corona-Trilogie – frau kann ja nie wissen, was uns noch bevorsteht. Die ersten beiden finden sich hier und hier. Wenn wir nun schon eineinhalb Jahre unter massiven Einschränkungen unseres Alltags gelebt haben, dann sollten wir uns zumindest überlegen, was wir – individuell und als…

Angst und Hoffnung

Und hier nun, in Fortsetzung zum vergangenen Post zu einem meiner Meinung nach zentralen Thema: Zur Politik der Angst und Politik durch Angst. Politik durch Angst Es wurde ja schon öfter gesagt, dass Politiker*innen immer weniger inhaltlich gestalten können / wollen – aus verschiedenen Gründen – und sich da die Strategie anbietet, Gefahren heraufzubeschwören, aus…