Close

Der Zweck von Seenotrettung

Unser neuer alter Bundeskanzler war auf Antrittsbesuch bei Frau Merkel. Er hat sich dort, so berichten es deutsche Medien, zwar wie ein braver Schulbub benommen, allerdings hat er der Frau Lehrerin auch widersprochen. Sie will, dass die Europäische Union die eigene Seenotrettung, die „Mission Sophia“ wieder aufnimmt und diese Arbeit nicht nur NGOs überlässt. Herr…

Halb voll oder halb leer?

Halb voll oder halb leer?

Das fragt sich so manche nach dem Abschluss der Regierungsverhandlungen zwischen Türkis und Grün. Es war mir schon klar, dass die Grünen nicht besonders viele Erleichterungen in Bezug auf Asyl und Menschenrechte reinverhandeln werden können. Ich bin aber doch entsetzt, wie wenig es ist! Und ich bin überrascht von der Eindeutigkeit mit der der Bundeskongress…

Zeit für Veränderung

Zeit für Veränderung

Die Zeiten ändern sich, darum ändern sich auch die Aufgaben. Buchstäblich jeden Tag wird die Grenze dessen was noch möglich ist, was noch gesagt werden kann, weiter hinausgeschoben. Wer sich für Menschenrechte einsetzt, gilt als linksradikal. Und alle Parteien gehen mit. Der Nordwind bläst uns ins Gesicht, darum ist es Zeit den Widerstand dagegen aufzubauen.…

Machtspiele

Die Menschen auf der Balkanroute nennen es beim Namen: den Versuch über die Grenze von Bosnien nach Kroatien zu gelangen, bezeichnen sie als das „Game“. Es ist eher ein Glückspiel, manche nehmen es aber auch sportlich – und viele sind daran beteiligt. Es geht dabei um einen hohen Einsatz, aber selten ums nackte Leben. Anders…

Freiheit und Ordnung

Rezension des Buches Stefan Brunnhuber: Die offene Gesellschaft. Ein Plädoyer für Freiheit und Ordnung im 21. Jahrhundert, oekom Verlag 2019, 178 Seiten, 20 Euro. Zuerst erschienen in Contraste – Zeitung für Selbstorganisation Der Autor will mit diesem Buch das Konzept der offenen Gesellschaft von Karl Popper für die Auseinandersetzung mit den drängenden Problemen des 21.…

Offener Brief

Wie im letzten Beitrag versprochen, hier ein Brief, den ich an die österreichischen EU-Abgeordneten aller Parteien außer der FPÖ geschickt habe: Ich bin sehr besorgt und empört über die Grenzpolitik der Europäischen Union – im Mittelmeer und entlang der Balkanroute. Ich war selbst einige Wochen als Freiwillige an der kroatisch-bosnischen Grenze und bekomme seither immer…

Und wieder Bosnien

Vorige Woche war ich mit Heike Schiebeck vom Europäischen BürgerInnen Forum wieder in Bosnien. Wir wollten sehen, wie die Situation in Velika Kladusa ist, weil es wichtig ist, den Menschen, die für Flüchtlinge spenden, aktuelle Informationen geben zu können. Und wir wollten den schockierenden Neuigkeiten von dem neuen Lager in der Nähe von Bihac nachgehen.…