Close

Leben in Gemeinschaft

Wohn- und Arbeitsprojekt im Aufbau Der Verein »Leben in Gemeinschaft« konnte 2017 mit der südsteirischen Gemeinde Fehring einen Pachtvertrag mit Kaufoption für ein aufgelassenes Kasernengelände abschließen. Seit etwas mehr als einem halben Jahr wird das Gebäude nun von 33 Erwachsenen und 23 Kindern bewohnt und bespielt. Erschienen in contraste – Monatszeitung für Selbstorganisation im Februar…

17. April – Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes

Am 17.  April 1996 wurden AktivistInnen der brasilianischen Landlosenbewegung MST von der Polizei brutal ermordet. Seither gilt dieser Tag als Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes. Weltweit werden von Via Campesina und befreundeten Organisationen  unterschiedliche Aktionen druchgeführt – so auch morgen und die kommenden Tage in Wien. In allen Zeiten war der Zugang zu Land um die eigene Versorgung…

Wege in eine solidarische Gesellschaft

Dieser Beitrag ist eine Antwort auf diesen Kommentar  zum letzten Blogeintrag. Kurz zusammengefasst, es geht um Beispiele dafür, wie etwas, das den Menschen nützt auch gut für die Natur ist und es geht um eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Unterschieden zwischen dem Konzept der Gemeinwohlökonomie und solidarischen Gesellschaftsentwürfen. Also, erst einmal die Beispiele: Alle funktionierenden…

Permakultur – wenn es nur Nützlinge gibt

Ich hab es ja hier schon einmal geschrieben: „C2C als Designmodell für technische Produktion, Permakultur für die landwirtschaftliche Produktion, P2P-Produktion als Produktionsweise und Commons als der politische Rahmen für Entscheidungsfindung, Rechts- und Eigentumsformen – das klingt nach vielversprechendem und zukunftsfähigem Gesellschaftsmodell.“ Weil ich es aber genau wissen wollte, hab ich am vergangenen Wochenende einen Permakultur-Grundkurs…