Close

Wohlstand auf Kosten anderer

Das von einem Schreibkollektiv verfasste Dossier ist die zweite Publikation des oekom Verlags zum Thema imperiale Lebensweise innerhalb weniger Monate. Nach der von Brand / Wissen vorgelegten theoretischen Abhandlung bricht das Dossier das Konzept auf alltägliche Handlungen herunter. Es möchte »die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Missständen und beunruhigenden Tendenzen aufzeigen und untersuchen«, jedoch auch Auswege…

Open Commons Kongress Linz – OC12

Am Dienstag, dem 28. August fand in Linz der erste Open Commons Kongress statt. Im Jahr 2010 startete die Stadt Linz das Projekt „Open-Commons-Region Linz„. Mit einer europaweit einzigartigen Initiative wird die Stadt Linz Impulse für die frei zugängliche Nutzung und elektronische Verbreitung von Daten, Software, Lehr- und Lernmaterialien und anderen als „Open Commons“ bezeichneten,…

Gemeingüter SchulService

Die deutschen Sparkassen unterhalten seit 1975 einen SchulService, um einen »Beitrag zur ökonomischen Grundbildung in den Schulen« zu leisten. Monatlich erscheinen Foliensätze samt Begleitmaterial für LehrerInnen. Im Dezember 2011 lautete das Thema »Was sind Gemeingüter?«. So ganz waren einige CommonsaktivistInnen damit nicht einverstanden, denn die Commons wurden, so Silke Helfrich, vor allem durch die verstaubte…

Die Gemeinwohlökonomie und Attac

Bei der Attac AktivistInnenversammlung wurde von der UnternehmerInnen-Gruppe ein Papier vorgelegt, über das bei der nächsten AV abgestimmt werden soll. Es heißt „Die 10 Prinzipien der Gemeinwohlökonomie, die von Attac Österreich unterstützt werden könnten“. Ich versteh die Formulierung nicht ganz, ich weiß nicht genau, worüber die AV abstimmen soll. Dass diese 10 Thesen zu „offiziellen“ Attac-Positionen…

„Lebens-Bau-Wirtschaft“ – Die Praxis des Systemwandels

Vorletztes Wochenende waren wir in Villach, bei der Winter School Solidarische Ökonomie. Wir haben dort unter anderem auch darüber diskutiert, wie die Diskussionen über Commons und Solidarische Ökonomie zusammenhängen. Thorsten, Christoph, Jule und Silja haben ihr Forschungsprojekt an der kritischen Uni Kassel vorgestellt. Ein Vorzeigebeispiel dafür, wie selbstbestimmtes Lernen und kritische und emanzipatorische Forschung ausschauen…