Close

Aktuelles zu den Grenzen Europas

Weil es notwendig ist: fast täglisch sterben an Europas Grenzen Menschen, stündlich sind sie unmenschlicher Behandlung ausgesetzt. Nahezu täglich gibt es zynische, demütigende Äußerungen aus der europäischen Politik dazu. Das oberste Ziel bleibt, diese Menschen, die Schutz für Krieg, Verfolgung oder den Folgen von Ausbeutung und Klimawandel suchen draußen zu halten. Die reichsten Länder der Welt können sich das angeglich nicht leisten. Und es könnte unsere europäischen und christlichen Werte gefährden. Dabei tritt diese Politik selbst die christlichen Werte ebenso wie die der europäischen Aufklärung schon lange mit Füßen. Fast täglich gibt es aber auch positive Meldungen: von Menschen, die Flüchtlinge unterstützen, auch schon über Jahre hinweg. Von erfolgreich verhinderten Abschiebungen, von Menschen auf der Flucht, die sich ihre Würde nicht nehmen lassen.

Täglich lese ich diese Meldungen und bleibe mit meiner Verzweiflung, meiner Empörung, meiner Ohnmacht alleine. Darum habe ich mir vogenommen, diese hier zu teilen und – wenn möglich täglich oder doch fast täglich – eine aktuelle Notiz zur Lage an den Grenzen zu veröffentlichen. Vielleicht hilft es ja …